…und was machst du so?

…und was machst du so?

Immer dieselbe Frage! Oft folgt ein auswendig gelernter Standardsatz als Antwort auf die Frage nach dem Studium. Wir wollen mehr wissen: Was verbirgt sich hinter den Studienfächern? Was ist gut und was nicht so? Und was macht man damit eigentlich? Heute mit Margareta, Elementare Musikpädagogik, 4. Semester.

Was studierst du?

Ich studiere im 4. Semester Elementare Musikpädagogik (EMP) an der Musikhochschule. EMP ist ein sehr umfassender Studiengang, dadurch dass es sehr viele Richtungen gibt, in denen man damit arbeiten kann und man in vielen verschiedenen Fächern Unterricht hat. Wir haben zum Beispiel Unterricht in Gesang, (Kinder-)Stimmbildung, Percussion, Ensembleleitung und Tanz und Bewegung. Dann ist unser Fokus aber natürlich auch noch auf unserem jeweiligen Hauptinstrument – bei mir ist es das Horn – und unserem Hauptfach EMP.

Im Hauptfach EMP ändert sich das Thema jedes Semester. Letztes Semester haben wir zum Beispiel auf den Familienmusiktag hingearbeitet, mit dem Ziel, dort etwas zu präsentieren. Wir haben dabei mit selbstgebauten Instrumenten, die im vorherigen Semester schon gebaut wurden, gearbeitet und sollten diese dann in eine Performance oder einen Workshop mit einbinden.

Dieses Semester gab es aber auch noch andere Projekte. Beispielsweise „Soundscape live“. Dabei haben wir viel mit Klangwelten aus der Natur gearbeitet, diese als Kompositionsmaterial benutzt und in Musikbearbeitungsprogrammen verwendet.

Tendenziell ist alles sehr darauf fokussiert in einer Gruppe arbeiten zu können, die Gruppe anleiten zu können, gemeinsam zu musizieren und kreativ zu werden und in der Gruppe etwas zu erarbeiten, was dann als gemeinschaftliches Ergebnis angesehen werden kann. Und das ist meiner Meinung nach auch so wichtig, weil es einem so viel Energie geben kann, wenn man merkt, dass man gerade etwas Eigenes geschaffen hat, was nicht schon irgendetwas Vorgegebenes war.

Ich glaube in der EMP werden auch einfach sehr viele Sinne angesprochen. Es geht zum Beispiel auch darum, einfach gut zuhören zu können und ein Gefühl für den Gegenüber zu bekommen, wie der- oder diejenige etwas gerade wahrnimmt. Das ist sehr gewinnbringend.

Und was willst du damit machen?

Es gibt verschiedenste Möglichkeiten. Wenn man EMP studiert, kann man auf jeden Fall überlegen, ob man ein Themenfeld, zum Beispiel Tanz oder Percussion, mehr fokussieren und vertiefen möchte und dann also später auch mehr damit arbeitet.

Außerdem kann man mit sehr unterschiedlichen Gruppen arbeiten, wozu wir hier im Studium auch schon die Möglichkeit haben. Da gibt es zum Beispiel die Eltern-Kind-Gruppe, Vorschul- und Grundschulkinder. Dann gibt es noch die Community-Percussion und Community-Oper, was Angebote für Erwachsene sind, die dann mit Gesang oder Percussion zusammen musizieren.

Was ich im ersten Semester schon gemacht habe ist die Seniorenlehrpraxis. Hierbei sind wir in ein Pflegeheim gegangen und haben dort jede Woche eine Stunde die Senioren angeleitet. Dabei haben wir oft zusammen gesungen, aber auch mit verschiedenen Instrumenten improvisiert oder Gesprächsrunden gehabt.

Man sieht also, dass es ein sehr breites Feld gibt, wo man damit überall arbeiten kann. Wo ich mich dann später spezialisieren will, weiß ich jetzt noch nicht so genau, aber ich würde gerne noch mehr in Richtung Bewegung und Tanz gehen.

Info

Alle Infos zum Studiengang gibt es hier.

Aus der Serie bisher erschienen:

Chiara, 2. Semester, VWL

Casimir, 4. Semester, Evangelische Kirchenmusik

Svenja, 7. Semester, Kulturanthropologie und Europäische Ethnologie sowie Geschichte

Jang, 5. Semester, Masterstudiengang Vergleichende Geschichte der Neuzeit

Daniel, 4. Semester, Bachelorstudiengang Physik

Daniel, 4. Semester, Bachelorstudiengang Kunstgeschichte

Lilith, 3. Semester, Masterstudiengang Geographie des globalen Wandels

Nico, 7. Semester, Bachelorstudiengang Mikrosystemtechnik

Angelina, 2. Semester, Masterstudiengang Medienkulturforschung

Martin, 2. Semester, Masterstudiengang Forstwissenschaften

Joris, 5. Semester, Biologie

Björn, 9. Semester Mathematik, Sport und Geographie auf Lehramt

Theresa, 4. Semester Medienkulturwissenschaft

Elias, 2. Semester Liberal Arts and Sciences

Tammy, 5. Semester English and American Studies/ Anglistik und Amerikanistik

Sabrina, 3. Semester Sport Bachelor mit dem Nebenfach Sporttherapie

Flora, 4. Semester Masterstudiengang Kognitionswissenschaften

Matthew, 3. Semester Environmental Governance

Flore, 5. Semester Regio Chimica

Laura, 2. Semester Medizin

Miguel, 6. Semester Philosophie

Jonas, 4. Semester Jura

Judith, 8. Semester Germanistik und Geschichte auf Lehramt

Benno, 3. Semester Bachelorstudiengang „Waldwirtschaft und Umwelt“

Corinna, 1. Semester Master Neuere deutsche Literatur, Kultur, Medien

Charlotte, 2. Semester, Masterstudiengang Mittelalter- und Renaissancestudien

Martin, 3. Semester Politikwissenschaft

Jonas, 2. Semester Angewandte Politikwissenschaft

Fenja, 4. Semester Frankomedia

Julia, 5. Semester Judaistik

Jana, 3. Semester Vorderasiatischer Altertumskunde

Sarah, 4. Semester IberoCultura

Christine, 4. Semester Umwelt-Naturwissenschaften

Foto: Marei Roos
Autoren:
Veröffentlicht am 10. Februar 2021

Empfohlene Artikel